Invasion-of-Akasuki

Invasion-of-Akasuki

Ein neues Forum in dem es sich um die Bösen bei Naruto dreht
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Chakra+Tore

Nach unten 
AutorNachricht
Akiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 19.06.11

BeitragThema: Chakra+Tore   Fr Jun 24, 2011 2:26 am

Chakra


Chakra (チャクラ) (deu. Kreis oder Rad) ist eine elementare Energie, die nötig ist, um Nin-Jutsu oder Gen-Jutsu anzuwenden. Das Chakra wird aus der Körperenergie und der Geist-Energie geformt (man nennt diesen Vorgang Das Chakra schmieden). Je nach Jutsu muss man das Verhältnis von Körper- zu Geist-Energie unterschiedlich bemessen. Die Existenz von Chakra in der Realität ist nicht nachzuweisen und sehr unwahrscheinlich.
Das Chakra fließt durch die Keirakurai; das sind praktisch "Adern", durch die das Chakra durch den Körper geleitet wird. Auf den Keirakukei gibt es 361 winzige Löcher. Man nennt sie Tenketsu. Durch sie kann man Chakra ausströmen lassen, was z.B. bei Juuken oder Kugutsu no Jutsu nötig ist.



Die Chakra-Arten

Das normale ChakraNormales Chakra besitzt jeder Shinobi. Im Anime ist es blau dargestellt, im Manga wird jedoch gesagt, es sei gelb. Wenn ein Shinobi sein gesamtes Chakra verbraucht hat, kann er keine Nin- oder Gen-Jutsus mehr wirken. Man kann sein Chakra trainieren, indem man es im Training des Öfteren vollständig verbraucht. Dadurch wird es gestärkt und der Chakravorrat vergrößert sich ein wenig. Außerdem gilt: Je besser man sein Chakra unter Kontrolle hat, desto weniger verbraucht man beim Wirken von Nin- und Gen-Jutsus.
Das Chakra kann auch für andere Dinge außer Nin- und Gen-Jutsus verwendet werden. Konzentriert man beispielsweise sein Chakra auf seine Füße, kann man Bäume und Wände hochlaufen und über Wasser gehen. Des Weiteren kann ein Shinobi durch diese Prozedur die Kraft seiner Tritte und Schläge verstärken. Begabte Shinobi des

Hyuuga-Clans, die das Juuken beherrschen, können ihr Chakra an jeder Stelle ihres Körpers freisetzen.
Das violette ChakraDas Juin-Chakra ist violett und kann in verschiedenen Stufen freigesetzt werden. Man erhält das Mal des Fluches durch einen Biss von Orochimaru. Da man nur eine zehnprozentige Überlebenschance hat, besitzen es nur sehr wenige. Diese wenigen sind hauptsächlich Oto-Nins, wie die Sound-Five oder Sasuke Uchiha. Sasuke bricht mit dieser Kraft Zaku bei den Chunin-Auswahlprüfungen die Arme.
Das Bijuu-ChakraDas Bijuu-Chakra ist das Chakra, das die Jinchuuriki mit rotem Chakra umgibt, sobald sie auf die Kräfte ihrer Bijuu zurückgreifen. Bei Naruto Uzumaki und Killerbee existieren außerdem verschiedene Versionen ihrer Kyuubi-Formen und Hachibi-Formen. Die Jinchuuriki erhalten bei dem Rückgriff auf das Bijuu-Chakra einen enormen Kraft- und Ausdauerzuwachs und bei Naruto ist belegt, dass er durch den Einsatz des Kyuubi-Chakras seine Heilkräfte extrem steigert. Inwiefern das auf die anderen Bijuu zutrifft, ist unklar.
Das weiße ChakraWeißes Chakra ist bisher nur von Sakumo Hatakes Waffe, dem Hatake-Familientanto bekannt. In Kakashi Gaiden wird es das erste mal von Kakashi Hatake genutzt.
Das dunkelgrüne ChakraDas dunkelgrüne Chakra kommt im Anime nur bei Rock Lee und seinem Sensei Maito Gai vor. Rock Lee kann fünf und Maito Gai kann sechs der acht inneren Tore öffnen und dadurch eine extreme Menge an Chakra freisetzen. Dadurch können sie mit einer enormen Geschwindigkeit und Kraft angreifen. Nachdem sie die Tore geöffnet haben, sind sie sehr erschöpft, was sie allerdings nicht daran hindert weiter zu kämpfen.
Das pinke ChakraPinkes Chakra besitzen diejenigen, die das Sternentraining aus Hoshigakure beendet haben. Sie können mit diesem Chakra sogar fliegen.
Das finstere ChakraDas finstere Chakra kommt ausschließlich im zweiten Naruto-Shippuuden-Film vor. Es entsteht aus der Finsternis menschlicher Herzen bzw. den Gefühlen von Trauer, Hass und Verzweiflung. Um eine Menge finsteres Chakra von anderen Menschen zu sammeln, kann es allerdings Jahre dauern, oder man muss einen Menschen einem großen Schmerz aussetzen. Die einzigen, die bisher in der Lage waren, mit finsteren Chakra umzugehen sind Shinnou und der Reibi.Durch den Einsatz von dunklem Chakra kann man seinen Körper perfektionieren und alle 8 inneren Tore öffnen.
Das Regenbogen-ChakraDas Regenbogen-Chakra kommt nur im ersten Naruto-Film vor. Dieses Chakra hat die Fähigkeit, Erinnerungen in speziellen Spiegeln zu speichern und außerdem die Macht des Frühlings zu entfalten. Im Film nutzt es Dotou Kazahana versehentlich, (er dachte, es wäre eine Waffe), um das ewig im Winter liegende Dorf Yuki in ein Land des Frühlings zu verwandeln. Auch Naruto nutzt es, und vermischt sein Chakra mit dem siebenfarbigen Chakra in einem Rasengan, um Dotou Kazahana den entscheidenden Schlag zu verpassen, durch den er schließlich besiegt wird.
ChakrakombinationenAls Naruto Nagato nach dem großen Angriff von Pain auf Konoha gegenübersteht, befindet er sich gerade im Eremiten-Modus. Doch durch Nagatos Worte wird Naruto so wütend, dass sich das Kyuubi- mit dem Natur-Chakra kombiniert. Dies ist an Narutos Pupillenveränderung zu sehen (Kombination aus Frosch- und Fuchsaugen). Die genauen Details der Veränderung, auch das Ausmaß eines möglichen Kraftzuwachses, sind noch nicht bekannt.
Das Hachimon Tonko


Im Körperinneren gibt es acht Stellen, an denen die Tenketsu sehr nahe an die Organe geknüpft sind.
Diese acht Tore stärken durch das Öffnen selbiger den Chakrafluss, jedoch zu Lasten des eigenen Körpers.
Sie heißen der Reihe nach:
  • Kaimon (Tor der Öffnung)

  • Kyumon (Tor der Ruhe)

  • Seimon (Tor des Lebens)

  • Shomon (Tor des Schmerzes)

  • Tomon (Tor der Grenze)

  • Keimon (Tor des Sichtes)

  • Kyomon (Tor des Schockes)

  • Shimon (Tor des Todes)

Man nennt sie zusammen Hachimon. Wenn man alle acht Tore geöffnet hat, befindet man sich in einem Zustand, den man Hachimon Tonko nennt. In diesem Zustand ist man unglaublich stark, aber nach Öffnen der acht Tore und Durchführung eines Angriffes, wird man unweigerlich sterben. Rock Lee hat im Kampf gegen Gaara 5 Tore geöffnet und sein Leben als Ninja war in Gefahr. Tsunade hat ihn durch eine gefährliche Operation wieder geheilt.




Allgemeines

Das Hachimon Tonko (八門遁甲) (acht Tore - in der deutschen Übersetzung auch: Geistertore) ist das Jutsu der acht Barrieren, die den Chakrafluss durch den Körper regeln.
Sie liegen an Orten, an denen sich das Chakra sehr stark konzentriert und behindern durch eine Blockade des Chakrastromes, dass mehr Chakra durch den Körper fließt, als für gewöhnlich verwendet werden soll. Das Öffnen der Hachimon führt zu einem stärkeren Fluss des Chakras durch die Chakra-Bahnen des Körpers und ruft verborgene Kräfte eines Shinobi hervor. Allerdings ist die Verwendung dieses Jutsus sehr gefährlich und führt zu schweren und möglicherweise permanenten körperlichen Schäden des Anwenders, im schlimmesten Falle sogar zu seinem Tod.
Es existieren außerdem einige Jutsus, die mit dem Öffnen eines bestimmten Tores zusammenhängen, beziehungsweise durch deren Verwendung automatisch eines der Tore geöffnet wird.

Nr
Name
Effekt
Weiteres
bekannte Öffner
bekannte Jutsus
1 Kaimon (開門)
das Tor der Öffnung
hebt die Begrenzung des Gehirns, die Muskeln nur eine begrenzte Menge ihrer eigentlichen Kraft nutzen zu lassen, auf liegt im Gehirn
  • Kakashi Hatake

  • Maito Gai

  • Rock Lee
  • Omote Renge
2Kyuumon (休門)
das Tor der Ruhe
hebt die Begrenzung des Gehirns, nur eine begrenzte Menge an Heilkraft zu produzieren, auf liegt im Gehirn
  • Maito Gai

  • Rock Lee
keine
3 Seimon (生門)
das Tor des Lebens
hebt das Limit des Nervensystems auf, sodass Informationen schneller fließen liegt auf dem Rückenmark
färbt die Haut rot
  • Maito Gai

  • Rock Lee
Keine
4 Shoumon (傷門)
das Tor des Schmerzes
hebt das Limit der Sauerstoffaufnahme der Lungen auf liegt auf den Lungen -"- keine
5 Tomon (杜門)
das Tor der Grenze
hebt das Limit, wie viel Chakra auf einen Schlag freigelassen werden kann, auf ? -"- keine
6 Keimon (景門)
das Tor der Sicht
hebt das Limit, wie viel Fett und Proteine die Eingeweide verarbeiten können, auf
stellt so normalerweise ungenutzte Energie zur Verfügung
? Maito Gai Asakujaku
7 Kyoumon (驚門)
das Tor des Schockes
hebt das Limit, wie schnell sich der Körper bewegen kann, auf
entfernt Abfall wie tote Hautzellen und andere Abfallstoffe
gibt dem Körper ein viel saubereres System zum Arbeiten
? ? Keine
8 verbraucht die gesamte Energie des Körpers und jeder einzelnen Zelle
es werden alle Muskeln einschließlich des Herzen im Körper des Anwenders zerstört
liegt auf dem Herzen
führt zur akuten Lebensgefahr
? ? Keine



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Chakra+Tore
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hachimon tonko - Die Acht Inneren Tore
» L (Lupus) [Stellargeist]
» Magierschule öffnet seine Tore! (Think Twice informiert!)
» Chakra-Test
» Tore von Caldium

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Invasion-of-Akasuki :: Allgemeine Infos :: Die Übersichten-
Gehe zu: