Invasion-of-Akasuki

Invasion-of-Akasuki

Ein neues Forum in dem es sich um die Bösen bei Naruto dreht
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Junge Mizu-Kagin

Nach unten 
AutorNachricht
Cho

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 29.06.11
Alter : 32
Ort : Da wo du nicht bist

BeitragThema: Die Junge Mizu-Kagin    Mi Jun 29, 2011 8:06 am

~Allgemeines~

Vorname: Cho

Nachname: Tabaschi

Alter: 21 Jahre alt

Geschlecht: Weiblich

Größe: 1.69 m

Gewicht: 60 KG

Wohnort: Kiri-Gakure

Geburtsort: Kiri-Gakure

Rang: Mizu-Kagin

Clan: Kurisutaru-shi



~Aussehen~



Auftreten:

Cho ist eine selbstsichere Frau,die genau weis...was sie will und doch in einigen Situationen ist sie mal Scheu.Aber Verärgern sollte man sie nicht und auch nicht unterschätzen,wobei sie immer ihre wahren Gefühle und Gedanken für sich behält.

Kleidung:

Siehe Bild



~Charakter~


Charaktereigenschaften:

Cho ist eine die ihr Pflicht sehr ernst niemt und auch so erledigt,sowie es ihr möglich ist.Den sie möchte ihr Drof gerne beschützten und auch dafür sorgen das es da friedlich bleibt.
Den was sie am meisten Hasst ist,wenn es streit gibt und das ist auf ihre Vergangenheit zurück zuführen.
Was sie aber ändern will und das mit aller macht, das aber für ihr bedeutet das sie sich keinen Mann zulegen will.Weil sie einfach Angst vor der Liebe hat und auch vor deren Folgen,sowie alles was mit ihr zusammen hängt.
Sonst ist sie sehr friedlich und auch mehr lessig, weil sie niemanden ihr Wahres ich zeigen will.Was ihr ziehmlich gut gelingt und sie hofft das es kein Mann je schaft hinter ihre Pfasade zusehen oder gar es schaft das sie ihn ihr Herz öffent.
Cho ist auch eine die lieber mehr draußen ist und selten still sietzten kann,weil sie immer irgenwie in bewegung bleiben muss.Den sie findet keine Ruhe und das erst recht, wenn man sie sich mal in einen Ruhigen Moment ansieht.Weil sie weis wie sich dann auf andere wirkt und das macht ihn auch ein wenig Angst.Sonst auser das sie vor richtigen Gefühlen Angst hat und doch es unterdrücken kann...so hat sie weiter keinerlei Ängste bis auf diese.

Vorlieben:

~Ruhe
~Natur
~Malen
~Singen
~Trainieren
~gutes Essen
~Tiere
~Lesen
~Schwimmen

Abneigungen:

~zu laute Orte
~ Naturzerstörung
~ schlechtes Essen
~wenn sie jemand am Trainiern jemand ohne grund stört.
~ Tierquäler
~ schlechte Bücher
~ Schelche Musik
~Arrogante Menschen
~und Menschen die sich für unverwundbar halten

Hobbys:

~Malen
~Singen
~Tanzen
~Trainern
~Kochen

Ängste:

~ Versagen als Kage
~ Sich doch zu Verlieben
~ Freunde zu Verlieren

Besonderheiten:



~Fähigkeiten~


Chakranatur:


Shouton - Kristall
Das Kristallelement (晶遁; "Shouton") ist eine auf Kristall-Jutsus basierende Technik, die bisher nur von Guren angewendet wurde. Bei Shouton handelt es sich um ein Kekkei Genkai. Es wurde schon früher in anderen Dörfern gefürchtet, weil es jede Art von Flüssigkeit kristallisieren kann. Es ist ebenfalls in der Lage, alle massebehafteten Nin-Jutsus zu kristallisieren. Shouton ist zum ersten Mal im Kampf von Kabuto gegen Guren zu sehen.
Laut Kakashi sind Doton, Suiton und Mokuton gegen Shouton völlig nutzlos, da diese aus fester Masse bestehen und sie somit einfach kristallisiert werden können. Die einzige Schwäche ist, dass es keine reine Energie und Chakra verwandeln kann. Dadurch kann man mit Fuuton, Katon, Raiton und einer guten Chakrakontrolle gegen Shouton kontern.
Auch Schall scheint ein Mittel gegen dieses Element zu sein: Rinji ließ seine Fledermäuse Schallwellen aussenden, die die Kristalle durch ihre hohe Frequenz im Nu vernichteten.


Stärken:

KEN*TAI*SCHNELLIGKEIT*KRAFT*CHAKRAKONTROLLE

Cho ist eine Gute Nah und Distanz Kämpferin,womit sie auch gut in diesen Gebieten ist und sie auch nur da genau Ausgebildet wurde.So kann sie gut mit und auch ohne Waffen umgehen,wo auch Bogen und Pfeile dazu gehören.
Dann noch ihre Schnelligkeit die sie sich selber mit dem Training mit ihrem Wolfshund angeeignet hat und somit auch keine lahme Schnecke ist so,das sie locker mit einem Sharingan Anfänger mithalten kann und vielleicht noch eine kleine Stufe Hörer,was sie aber nicht weis und sie auch noch nicht getestet hat.Auch kommt noch ihre Kraft dazu und diese ist fast zu vergleichen mit der Legen deren Sannin Tsunade und man die Kraft locker damit messen kann.Auch hat sie eine sehr gute Chakrakontrolle und kann somit auch einige Jutsus gut verbinden und auch ausüben die es in sich haben,aber nicht unbesiegbar sind.

Schwächen:

GEN~NIN~AUSDAUER~HÖRSCHWÄCHE

In den Gebieten Gen und Ninjutsu kann sie nicht so gut erlernen und brauch einfach länger als normal.Da sie nun mal dazu nie wirkliches Interesse gezeigt hatte diese zu erlernen wo,wenn sie es einmal kann dann kann sie es nur sie tut sich damit einfach schwer es zu lernen.Sowie auch die Ausdauer ist nicht gerade die beste und das auch,wenn sie viel läuft mit ihrem Hund.
Nur das ist alles nicht das Schlimmste,den sie hat einen kleinen Hörschaden und kann so leise Töne,wie eine Maus leider nicht wahrnehmen und so auch nicht auf diese schnell reagieren,was ihr echt zu Schaffen macht...




~Inventar~


~ 1 Bingo-Auflistung
Um allen gegenwärtigen Feinde ihres Dorfes nachzugehen, tragen die meisten Shinobi ein Handbuch bei sich, das sogenannte Bingo-Buch. Dieses Buch verzeichnet sowohl Nuke-Nins als auch Shinobi, die keine Nuke-Nins sind, sondern noch für ihr Dorf arbeiten, allerdings extrem stark und somit gefährlich für ein anderes Dorf sein können. Im Bingo-Buch stehen sowohl die jeweiligen Fähigkeiten des Shinobi als auch ein eventuelles Kopfgeld. Diejenigen, die verzeichnet sind, werden basierend auf dem Niveau der Gefährlichheit aufgereiht. Der höchste Rang, der dabei erreicht wird, ist die Kategorie S.

Sai wurden geheime Anordnungen vom ANBU-Root Führer Danzou gegeben. Diese wurden in einem innerhalb von zwei Schriftrollen versiegelten Bingo-Buch hinterlegt. Um das Buch heraufzubeschwören, muss Sai die Schriftrollen entfalten und ihre Zentren übereinander legen. Dann werden die notwendigen Fingerzeichen ausgeführt (Tiger, Ratte, Drache, Hund, Schlange) und es erscheinen drei Flächen: Hand - Geheimnis - Hand.
Folgend werden die Hände auf die "Hand"-Gebiete einer Schriftrolle gelegt und das Buch erscheint auf der "Geheimnis"-Fläche.
Nachstehend ist eine gegenwärtige Bingo-Auflistung:
~ Verbandskasten [mit Inhalt]
~ Brieftasche [mit Inhalt]


Ausrüstung:

-//-

~Biographie~

Familie:

Ziel: Cho hat nicht nur ein Ziel sondern einige und nur gute für sich,sowie für ihr Dorf und deren Bewohner.Sie möchte alle Beschützen und ihrer Pflicht,als Kagin so gut,wie es ihr Möglich ist nach gehen.Denn sie möchte niemanden von ihrem Dorf ernsthaft verlieren oder diesen in große Gefahr schicken.Nur ist es nicht immer leicht dies zu Schaffen und sie immer wieder froh ist einige gute Freunde zu haben,wobei sie sich auch tief in ihrem Inneren einen festen Freund Wünscht...einen für,den sie Sterben würde oder er für sie.Das sind alles ihre Ziele,welche sie hat und sie nicht weis..wie sie diese alle umsetzten soll..vor allem mit einem Freund zu finden sollte schwer sein...

Geschichte:


Die Geburt:

Alles begann in einer Stern klaren Nacht in Kiri-Gakure und eine Frau mit starken Schmerzen wurde ins Krankenhaus gebracht.Der Mann welcher sie getragen hatte sah auch nicht mehr,so tau frisch aus und musste behandelt werden.Doch er wollte es nicht und kümmerte sich rührend um,diese Junge Frau..Diese brachte in dieser Nacht ein kleines süßes Mädchen zur Welt und konnte ihr auch noch einen Namen geben,wo sie die kleine Cho nannte.
"Wieso Cho?" wurde sie gefragt und sie machte ihre Müden Augen wieder auf,wo sie nur knapp meinte.
"Weist du...meine Großmutter hieß so und ich fand diesen Namen immer gut...er passt zu,der kleinen..Denn sie ist,wie ein kleiner süßer Schmetterling welcher bestimmt im alter seine schönen Flügel ausbreiten wird..".
Nach diesen Worten machte sie ihre Augen zu und das leider für immer,wo sie auch verstarb.Der Mann wusste nicht,was er nun machen sollte und auch nicht ob er es mit einem kleinen Kind alles schaffen würde.Denn immer noch war er ein Shinobi und immer wieder auf eine Mission oder ähnliches.Er wusste oder er konnte es sich nicht vorstellen,das der damalige Kage es erlauben würde ihn nur deswegen frei zu stellen.Einige Tage überlegte er und kümmerte sich noch gut um,die kleine Cho,welche ihn an seine Frau erinnerte.
" Hmm..ich weis nicht,was ich mit dir machen soll?...der Kage weis im Moment nur,das ich Urlaub genommen habe und mir in dieser Zeit jemanden suche...wer sich um dich sich kümmert...nur ist wohl,da niemand wirklich geeignet und ich weis nicht mehr weiter..Ich muss eine andere Lösung finden meine kleine Cho..
Mit einen sanften druck streichelte er,die Wange..des kleinen Wesens und sie begann zu lächeln mit.Es war ein süßes unschuldiges Lächeln und er wusste nun nicht ob er,das Richtige machte.Doch nahm er sie mit einem mehr flauen Gefühl in seiner Magen Gegend mit und setzte sie nach einen kleinen Fußmarsch,bei einer fremden Familie ab mit einen kleinen Zettel.
//Liebe Familie dieses Hauses ich ein Vater...welcher sich leider nicht sich um seine kleine süße Tochter Cho kümmern kann bittet sie darum..dies zu tun.Sie ist eine sehr liebe und auch ein sehr einfaches Kind,wenn sie weinen sollte so muss man ihr nur,was vorsingen,dann schläft sie sehr schnell ein..außer sie sollte Hunger haben oder,was anderes.Ich bitte sie kümmern sie sich gut um meine kleine und sagen sie ihr in einen Gewissen alter..es tut ihrem wahren Vater sehr leid sie im Stich gelassen zu haben und sie einfach so alleine gelassen habe..vielen dank im Vor raus..//.
Er hinter lies keinen Namen und verschwand hinter einer Mauer,wo er schon fast wieder bei ihrem Weinen zurück laufen wollte und sie trösten.Aber es wurde eine Türe geöffnet und er sah nur noch,wie Cho mit ins Haus genommen wurde.
"Lebe wohl meine kleine Cho...vielleicht kannst du mir eines Tages Verzeihen.." Nach diesen Worten verschwand er und die kleine wusch nun in einer anderen Familie auf.

Kindheit:

Die Jahre vergingen und Cho lernte vieles,wo sie bald sicher Laufen konnte und auch schon einige Worte sprechen konnte,wenn auch nicht perfekt.Das nahm man ihr nicht übel und sie hatte eine schöne Kindheit zusammen mit,dem Ehepaar,was eh keine Kinder bekommen konnte und sie sich damals sehr freuten über ihr glück..die kleine bekommen zu haben.Wo ihnen,die Zeit zu schnell rum ging und Cho mit 6 Jahren begann Heimlich zu Üben,da sie ein Ninja werden wollte und man sie ein wenig bremsen musste in dieser Sache.
Wenn sie nicht Übte Spielte sie viel und gerne,wo sie sich auch gerne mit anderen Kindern zusammen tat.Doch Abends musste sie zu Hause sein und durfte nicht mehr raus,weil ihre Familie Angst hatte...man könne sie wegfangen.Diese Angst war nicht mal so falsch,da sie ein sehr Hübsches Kind war und schon alleine ihr Aussehen diese Angst nicht mal wiederlegen konnte.Also durfte sie nicht so lange raus bleiben und sie fragte auch erstmal nicht sondern freute sich,das sie bald auf,die Akademie gehen durfte.

Akademie:

Es dauerte auch nicht mehr lange und sie hatte wurde 7 Jahre alt,wo sie nun endlich gehen konnte und sie sich Tierisch freute.Denn mehr wollte sie erstmal nicht und hoffte sie würde noch nach kommen.Denn ihre Eltern konnten es sich nicht so schnell leisten sie hier hin zu Schicken und mussten ein wenig Sparen,was sie nun geschafft hatten und sie,auf ihre kleine sehr Stolz war.Sie wahr immer aufgedreht,wenn sie nach Hause kam und erzählte alles...egal was.Ihre Eltern hörten zu und lachten immer,wenn sie meinte sie wolle noch mehr lernen und nicht soweit zurück sein,wie andere.
Sie erklärten ihr sie sollte Geduld haben und einfach nur ihr bestes geben,was sie verstand oder so tat.Denn im Grunde nervte es sie ein wenig soweit mit,den anderen auseinander zu sein.Aber sie holte schnell auf und sie wurde,auch schnell eine mit von,den Besten.Die kleine wurde auch zu,den Prüfungen zu gelassen und zeigte,was sie konnte.

Genin:

Schnell rannte sie nach Hause und Umarmte alles sowie jedem im Haus,wonach sie alles erzählte und sehr Stolz ihr Stirnband zeigte.Die beiden Eltern freuten sich mit und waren auch sehr Stolz auf sie und wussten nur sie würde ihren ersten Missionen bekommen.Das dauerte auch nicht lange und sie versuchte diese mit ihrem Team gut zu meistern,wo sie auch raus fand durch mehr einen Zufall,was sie konnte."Was war das?" fragte sie nur leise,da sie aus einen ihr unerfindlichen Grund Kristall Shuriken werfen konnte.Sie lief nach dieser Mission schnell zu ihren Eltern und erzählte,wie immer alles und beide schauten sich verwundert an.Die fragen blieben unbeantwortet,da sie selber nicht wussten,was mit ihrer Tochter los war und schickten sie nur in ihr Zimmer.Dort schaute sie nach draußen und fragte sich ob sie,den nun böse gewesen war und sie dies nicht durfte.Einige Zeit verging seit diesem Vorfall und sie passte auf,das sie nur dieses Heimlich Übte und immer besser wurde.Doch woher sie es hatte und,was es war wusste sie immer noch nicht.So wurde es vergessen und sie fragte auch nicht mehr weiter,wo sie es einfach nur versuchte zu beherrschen...(Wer weis wozu es gut sein kann) dachte sie sich nur und Übte,wie verrückt bis in,die Nacht hinein...Dies ging einige Jahre und sie wurde auch zu,den Prüfungen für,den Chuunin zu gelassen..

Chuunin:

Die letzten Tage bevor es soweit gewesen war konnte sie kaum schlafen und versuchte einige Ticks zu verbessern,wo sie auch,wieder Heimlich ihr KG Trainierte.Am Morgen ging es los und sie musste sich erstmal beruhigen,da sie sehr aufgeregt war und sie auch nicht gerade sehr gut geschlafen hatte.
"Bitte lass mich diese Prüfung auch bestehen!" flüsterte sie nur und wollte es,auch vermeiden ihr KG zum Einsatz zu bringen aus-versehen.Cho wollte niemanden,was zu leide tuen oder jemanden damit verletzten.Weil sie schon wusste,das dies sehr wohl möglich war und sie eben sehr beunruhigt deswegen gewesen war.
Einige Kämpfe hatten schon begonnen,wo sie ankam und schaute sich um her an,wer ihr Gegner sein würde.Doch fand sie ihn oder sie sie nicht,was ärgerlich war.Weil es war immer gut seinen Gegner einschätzen zu können oder sich ein Bild von diesen gemacht zu haben.Aber leider musste sie eben so Kämpfen,was sie auch mehr oder weniger mit sehr viel glück schaffte und auch ihr KG gut unterdrücken konnte.Somit wurde sie an diesen Tage Chuunin und sie eiferte weiter nach oben an um Jounin wenn nicht schon bald im gewissen alter Anbu zu werden.Das alles lies auch nicht sehr lange auf sich warten und sie musste nur mehrere Missionen hinter sich ergehen lassen,wo man schon ihr Talent entdeckt hatte und sie mehr zu höheren Missionen geschickt wurde.

Jounin:

Wie sie genau Jounin wurde wollte konnte sie es nicht fassen,da sie erst gedacht hatte,man würde sie nur...als Geheimwaffe einsetzen wegen ihres KG´s.
"Ich Danke euch Mizu-Kage sama.." waren ihre Worte zu einen schon sehr alten Mann,der zu dieser Zeit kaum noch stehen konnte.Es würde bald Zeit werden einen neuen Nachfolger zu finden und dies schnell.Denn es würde bald rum gehen,das ihr Kage wohl kaum noch Kämpfen könne und zu schwach sei..einen Gegner in,die Flucht zu schlagen.Doch dazu..war sie ja da und das wusste sie nun durch einen Zufall,wo sie es gehört hatte und sie leicht angesäuert deswegen war.
(Gut auf,der anderen Seite kann ich so dieses Dorf mit Beschützen und kann alles tun um sie vor Gefahren zu bewahren.)
Mit diesen Gedanken Kämpfte sie immer wieder für,den Frieden und hoffte es würde eines Tages,was bringen.Denn mittlerweile hatte sie ihre zweifel ob es je so klappen könnte.


Anbu:

Durch gute Verdienste und Treue wurde sie einige Jahre Später mit 19 Jahren in,den Rang eines Anbus erhoben,womit sie nicht einmal gerechnet hatte und sie nicht wusste,was sie sagen sollte.Das sie bis dahin bei einer Pflegefamilie groß geworden war wusste sie und fragte sich immer wieder nun,wer ihre wahren Eltern waren.Denn seit her hatte man nichts raus bekommen können und dies,an ihrem Gewissen nagte und sie es gerne raus finden wollte.
Bis jetzt wusste sie nur,was über ihre Mutter und woher sie kam oder,was sie war.Damit konnte man ihr KG erklären-.
Cho wusste seit einiger Zeit nun über ihren Clan bescheid und auch,was sie konnte.Sie hatte sehr viel Trainiert und konnte alle Clan Jutsus,da sie diesen aufgesucht hatte noch als Jounin...Damals wurde sie von diesen Herzlich empfangen und sie hatte vieles von ihrer Mutter gehört,wo man meinte sie sehe ihr so sehr Ähnlich.Also fehlte nur noch ihr Vater über,den sie nur seinen Namen und seinen damaligen Rang erfahren konnte.
(Schade ich würde gerne wissen wieso er einfach so gegangen ist und wieso er mich nicht behalten hatte..) alles fragen auf,die sie wohl nie eine Antwort bekommen würde und wenn,wie würde sie darauf reagieren?..
Cho wusste es nicht und so konnte sie nur versuchen alles zu verstehen egal,wie und auch so...das man es mit ihrem Gewissen vereinbaren konnte....


Anbu C.

Es dauerte nur ein Jahr und sie wurde Anbu Capitan,wo sie es wieder nicht verstand und doch so sehr gelobt zu werden war eine große ehre für sie.Somit hatte sie nun noch mehr Pflichten zwar,aber auch diese würde sie gewissenhaft erledigen,wo sie auch schon merkte...wie es,dem alten Mizu-Kagen ging.Der alte Mann würde es wohl nicht mehr lange machen und sollte besser bald einen neuen Nachfolger bestimmen bevor er versterben würde oder er einfach so im alter einen Kampf unterlegen wäre und somit Sterben würde.
"Es ist schon alles seltsam...wieso dankt er nicht einfach ab und bestimmt einen Jüngeren Kagen?...es würde alles so vieles einfacher machen...und es hätten kaum Nuke-Nins oder andere Gestalten eine Chance gegen einen eifrigen Jungen guten Kagen."Sie machte sich sorgen um dieses Dorf und sie Arbeitete sehr hart um vielleicht einen einfall in Kiri zu verhindern,wo sie immer wieder Kämpfen musste und dies meist in,der Nacht.Wie oft war sie in,den Nächten wach um dieses Dorf zu Schützen sowie,den Kagen.Was sie machte kam auch bei ihn an und er war sehr beeindruckt mit welcher hin Gabe sie ihre Aufgaben erledigte und verschwand zusammen mit,den älteren Rat in ein Nebenzimmer.Wo sie raus kamen wusste niemand,was passiert war und es blieb auch Geheim bis er nun eines Tages wirklich starb.

Die neue Mizu-Kagin:

Diesen Tag würde man so schnell nicht vergessen und die Junge Frau welche Cho nun geworden war kamen Tränen über ihre Wangen.Es waren Tränen von trauer,welche man nicht sehen würde und dies nur,weil es angefangen hatte zu Regnen."Das nennt man wohl ein passendes Wetter für sowas oder Cho?" ein Kollege fragte sie dies und sie nickte erst,aber schlug mit ihrer Rechten Faust zu,wo sie nur meinte "Wenn jemand Stirbt sollte man mit Respekt über sowas reden und nicht noch Scherze machen..Denn,das Wetter hat null mit,dem Tode zu tuen es passt nur in...einer Richtung...das selbst nun auch..hier,der Himmel mit weint um diesen Mann..".
Der andere Anbu hob seine Hände und ging nach einer Verbeugung wieder zu,den anderen....welche Blumen auf einen Stein legten und sich von,den alten Kagen so verabschiedeten.
"Selbst mit 21 Jahren und mit so vielen Leid,was man gesehen hat..bekommt man es immer noch nicht hin einfach nicht zu weinen.."..Sanft lächelte sie nun und blieb bis zum Schluss,wo sie sich alleine von diesen Mann Verabschiedete.Danach sollte sie zu,den älteren Rat um diese an zuhören.was sie zu sagen hatten.."Bestimmt werden sie solange alles übernehmen bis es einen Nachfolger gibt und ich soll ihnen solange einfach nur,die Treue Schwören..mhmm das wird nicht leicht..doch muss es wohl sein..".Mit erhobenen Kopf ging sie ins Zimmer vom alten Kagen und schaute alle Mitglieder vom Rat an,wo sie nur leicht eine Augenbraue anhob.Denn man stand schon mit,dem Mizukagen Mantel sowie mit,dem Hut vor ihr."Cho-Sama..es freut uns euch zu sehen...wir müssen mit ihnen,was bereden...und vom alten Kagen seinen letzten Wunsch nach zu gehen..".
Fragend schaute sie in,die Runde und sie bekam auch alles erklärt..."W...Was ich und.....und Mizu Kagin?" schrie sie schon fast und alle nickten nur,wo sie leicht rot wurde.
"Bitte Cho-Sama es war ein Wunsch vom alten Meister Kage..und er wollte nur euch benennen,wo er meinte er würde es selbst im Tode nicht dulden einen anderen...an diesen Tische zu sehen mit diesen Sachen darum nehmt es bitte an..".
Nach diesen Worten nickte sie und nahm ihr Amt als Kagin an,wo sie sich nur noch...dem Dorf vorstellen musste.An diesen Tag schien dieses eine mal,die Sonne und alle hatten gute Laune...(Naja es fängt doch schon mal gut an..) grinste sie in ihrem Gedanken und wurde sehr schnell beliebt und geliebt von jeden..Doch eins störte sie..als Kagin konnte sie kein Ausschau halten für einen Mann an ihrer Seite welchen sie lieben konnte....

RPG BEGINN...^^



Regeln gelesen?: Wieso sollte ich?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chibiusa Zukino
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 19.06.11

BeitragThema: Re: Die Junge Mizu-Kagin    Mi Jul 06, 2011 9:33 am

Wunderschöne bw wie immer also Angenommen+ Verschoben

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://aka-inwasion.forumieren.com
 
Die Junge Mizu-Kagin
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Junge gesucht!
» Efeusee~eine junge Königin
» Was ist nur los..
» Gelbzahn und Rußpelz
» Die Geschichte von Blütenhauch [ Teils basierend auf WcW Storys]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Invasion-of-Akasuki :: Bewerbungsbereich :: Angenommene Bewerbungen-
Gehe zu: