Invasion-of-Akasuki

Invasion-of-Akasuki

Ein neues Forum in dem es sich um die Bösen bei Naruto dreht
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Clan Übersicht

Nach unten 
AutorNachricht
Akiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 19.06.11

BeitragThema: Die Clan Übersicht    Di Jul 19, 2011 2:56 am

Die Clan Übersicht


Hier könnt ihr alle Clans auf einem Blick finden und auch sehen,wo noch Clam mitglieder gesucht werden.

Bei Jedem Clan wird es erst nur jeweils 5 Mitglieder geben,was erhört wird..sollten,die anderen Clans auch voll sein.

Jeder User darf nur ein Mitglied je Clan haben...was soviel heißt,wenn man einen Uchiha oder so haben sollte,das man sich noch einen Erstellt.Das wäre unfair,den anderen gegen über..

und nun die Übersicht

Freie Clans und Clan Stopps


ClansMitglieder Gesucht/Stop
Kaguya-Clan
0/5
wird gesucht
Yamanaka-Clan
0/5
wird gesucht
Uchiha-Clan
0/5
wird gesucht
Naara-Clan
0/5
wird gesucht
Kedouin-Clan
0/5
wird gesucht
Inuzuka-Clan
0/5
wird gesucht
Hyuuga-Clan
0/5
wird gesucht
Akimichi-Clan
0/5
wird gesucht
Aburame-Clan
0/5
wird gesucht

_____________________________________________
HINWEIS

Bitte schaut hier öfter rein,da es sich immer jeder Zeit ändern kann ^^



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 19.06.11

BeitragThema: Re: Die Clan Übersicht    Di Jul 19, 2011 2:57 am

Kaguya-Clan

Der Kaguya-Clan (かぐや一族) ist in der Lage, seine Knochen als Waffe zu benutzen. Anders als bei normalen Menschen ist bei ihnen die Anzahl der Knochen nicht begrenzt, wodurch sie in kurzer Zeit zusätzliche Knochen aus ihrem Körper wachsen lassen können. Diese sind um ein vielfaches härter als die Knochen normaler Menschen, und können sowohl zum Angriff, als auch zur Verteidigung eingesetzt werden.
Bei Kimimaro Kaguya ist dieses Kekkei Genkai stärker ausgeprägt als bei allen anderen Angehörigen seines Clans, er ist sogar imstande sich die eigene Wirbelsäule herauszureissen. Der Kaguya-Clan war überaus kriegerisch. Letztlich griffen sie sogar die Shinobi-Großmacht Kirigakure an. Aber gegen das Dorf Kirigakure hatte auch der Kaguya-Clan keine Chance, weswegen alle bis auf Kimimaro getötet wurden. Dieser starb später an einer Krankheit, weswegen der gesamte Kaguya-Clan nicht mehr existiert.

Veränderung von Kimimaro

Kimimaro auf Stufe 1

Kimimaro auf Stufe 2

Kimimaros verfluchtes Mal

Clan Techniken

Karamatsu no Mai

Karamatsu no Mai (唐松の舞) (deu. Lindentanz) ist ein Jutsu, das nur von Kimimaro eingesetzt werden kann, da es sein Kekkei Genkai ist. Kimimaro lässt hierbei aus sämtlichen Richtungen Knochen aus seinem Körper wachsen und dreht sich dabei mehrmals um die eigene Achse. Ist der dem Gegner nahe, kann dieser schwere Schnittwunden davontragen.


Sawarabi no Mai

Sawarabi no Mai (早蕨の舞) ist wohl Kimimaros stärkste Attacke, die auch Tanz der Farnknospen genannt wird. Hierbei lässt er mehrere 1000 Knochen aus dem Boden wachsen die den Gegner aufspießen. Innerhalb der Knochen kann sich Kimimaro wie es scheint sogar noch bewegen.


Teshi Sendan

Teshi Sendan (十指穿弾) ist ein Jutsu von Kimimaro wobei er seine Fingerkuppen abschießt. Diese bewegen sich jedoch so schnell wie Pistolenkugeln.

Tessenka no Mai

Tessenka no Mai (鉄線花の舞) ist ein Tai-Jutsu das von Kimimaro entwickelt wurde. Es gibt zwei unterschiedliche Versionen dieser Technik. Er führt dieses Jutsu aus nachdem er Level 2 seines verfluchten Mals aktiviert hat

Tessenka no Mai: Tsuru (鉄線花の舞・蔓)

Wegen seiner F
ähigkeit, seine Knochen zu manipulieren, zieht er seine Wirbelsäule aus sich heraus und bildet damit eine flexible Knochenranke. Da diese Ranke so beweglich ist kann sie sich um den Gegner wickeln und ihn in Stücke reißen. Deshalb heißt sie auf Deutsch "Tanz der Farnknospe: Die Ranke".

Tessenka no Mai: Hana (鉄線花の舞・花)

Bei dieser zweiten Version verwandelt Kimimaro seinen Arm in einen riesigen Speer, mit dem er jeden Schild das der Gegner bereitstellt durchbohren kann. Sie heißt auf Deutsch "Tanz der Farnknospe: Die Blüte" Es wird gesagt das dieser Speer unzerstörbar sei, doch Kimimaros schwindende Gesundheit macht diese Behauptung fragwürdig.

Tsubaki no Mai

Tsubaki no Mai (椿の舞) wird auch Kamillen-Tanz genannt und wird von Kimimaro eingesetzt. Hierbei sticht man mit unglaublicher Geschwindigkeit mit dem Schwert zu.

Yanagi no Mai

Wegen seiner Fähigkeit, seine Knochen zu manipulieren, lässt Kimimaro bei Yanagi no Mai (柳の舞) einen Unterarmknochen aus seiner Handfläche wachsen den er als Stechinstrument benutzen kann. Mit flüssigen und präzisen Bewegungen wird er dann den Gegner aufspießen.


Zuletzt von Akiko am Fr Feb 08, 2013 2:40 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 19.06.11

BeitragThema: Re: Die Clan Übersicht    Di Jul 19, 2011 2:58 am

Yamanaka-Clan

Der Yamanaka-Clan (山中一族) aus Konoha ist ein bekannter Clan mit einer besonderen Hiden. Das Ninpou: Shintenshin no Jutsu ist eine starke Gedanken-Körpertausch-Technik, mit der es den Yamanaka-Mitgliedern möglich ist, in den Geist eines Gegners zu gelangen und ihn für eine bestimmte Zeit zu kontrollieren. Der Clan hat sich vorallem auf die Spionage spezialisiert.
Der Yamanaka-Clan hat einen eigenen Blumenladen, der in Konohagakure viele Stammkunden hat.

Yamanaka Hiden

Die Geheimkünste des Yamanaka-Clans bedienen sich des Transfers des eigenen Geistes in den Körper eines Gegners. Bei der Basis-Hiden, dem Shintenshin no Jutsu verliert man allerdings auch die Kontrolle über seinen eigenen Körper, was die Attacke sehr fehleranfällig und gefährlich macht. Die Weiterentwicklung dieser Hiden, das Shinranshin no Jutsu, merzt diese Gefahr aus.
Beide Jutsu können erheblich an Effektivität gewinnen, wenn sie mit anderen Fähigkeiten der Teampartner kombiniert werden. So können beide Ino-Shika-Cho-Trios (Team 10 und deren jeweilige Eltern) zuerst mit einem Kage Mane no Jutsu den Gegner durch den Schatten fesseln. Der so regungslose Gegner kann problemlos mit einem der Yamanaka Hiden fokussiert und getroffen werden. Der offensive Akimichi-Ninja kann dann den oder die Gegner attackieren, ohne mit großer Gegenwehr rechnen zu müssen.

Clan Techniken:

Shinranshin no Jutsu

Shinranshin no Jutsu (心乱身の術) ist die Fähigkeit, den Verstand und Körper des Gegners zu kontrollieren. Es verhält sich ähnlich wie das Shintenshin no Jutsu mit nur wenigen Unterschieden. Im Gegensatz zum Shintenshin no Jutsu aber gibt das Shinranshin no Jutsu einem die Möglichkeit, den Verstand und Körper soweit zu kontrollieren, als dass der Verstand des Gegners erhalten bleibt; dieser wird jedoch durch den Anwender beherrscht. Ein anderer wesentlicher Unterschied ist, dass der Verstand im eigenen Körper erhalten bleibt. Dieses Jutsu ist ein Hiden des Yamanaka-Clans.

Shintenshin no Jutsu

Shintenshin no Jutsu (心転身の術) ist die Fähigkeit, den Geist und den Körper des Gegners zu kontrollieren. Während man in der Lage ist, den Geist und den Körper des Opfers zu steuern, ist man leider nicht mehr in der Lage, seinen eigenen Geist und Körper zu kontrollieren. Der eigene Körper fällt in einen Tiefschlaf. Dieses Jutsu ist ein Hiden des Yamanaka-Clans.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 19.06.11

BeitragThema: Re: Die Clan Übersicht    Di Jul 19, 2011 2:59 am

UchihaClan

chiha (うちは) ist von Uchiwa (うちわ) abgeleitet und bedeutet "Fächer". Sie wurden einst als der mächtigste Clan Konohas gefeiert. Der Gründer und damaliges Oberhaupt des Uchiha-Clans (うちは一族) Madara Uchiha war auch Mitbegründer von Konoha. Die Spezialität des Clans liegt in den Feuerjutsus. Ihr Sharingan, ein mächtiges Kekkei Genkai (Blutlinientechnik), gab ihnen vielerlei Vorteile gegenüber Feinden. Um als Erwachsener im Clan angesehen zu werden, muss man mindestens ein Katon-Jutsu beherrschen.
Der 2. Hokage gründete die Konoha-Militärpolizei, die nur aus Uchihas besteht, um den Uchiha-Clan zu würdigen. Dies war aber nur ein Trick um die Uchihas so weit wie möglich vom Mittelpunkt von Konoha fernzuhalten. Die Dorfältesten machten die Uchihas für den Angriff auf Konoha des Kyuubi verantwortlich, da diese den Kyuubi mit ihrem Sharingan angeblich kontrollieren können. Momentan gibt es nur noch zwei bekannte Überlebende des Clans: Sasuke und Madara/Tobi.
Die typische Bekleidung der Uchihas ist das Logo auf dem Rücken. Die Kleidung ist meist sehr dunkel. Es gibt außerdem noch einen geheimen Treffpunkt des Clans, der sich unter der siebten Tatami-Matte auf der rechten Seite befindet. Dort liegt das Familiengeheimnis: eine Schriftrolle über das Mangekyou Sharingan. Der Clan wurde von Itachi Uchiha ausgerottet, bis nur noch er und sein kleiner Bruder Sasuke Uchiha vom Clan übrig waren.

Die Geschichte zweier Brüder


Die Anfänge des Uchiha-Clans fanden sich in der Geschichte der beiden Brüder Madara Uchiha und Izuna Uchiha wieder. Von klein auf trainierten sie täglich, um stärker zu werden. Beide waren sich in jeder nur denkbaren Weise ebenbürtig. Unaufhörlich bekämpten sie einander, um den anderen zu übertreffen. Als Ergebnis dieses Kräftemessens erweckten beide ihr Sharingan. Aufgrund ihrer Stärke wurden sie im Clan immer mehr und mehr bekannt. Besessen von dem Gedanken, stärker zu werden, bekämpften sie sich weiter. Doch wussten sie, um stärker zu werden, dass sie das Mangekyou Sharingan erlangen müssen. Doch die Bedingung dafür ist, dass man eine nahe stehende Person töten muss. Madara und Izuna taten dies. Sie töteten ihre jeweils besten Freunde und erlangten beide das Mangekyou Sharingan. Aufgrund dieser Tatsache, dass beide zugleich das Mangekyou Sharingan erlangten, was es bis dahin noch nie im Clan gegeben hatte, übernahmen sie die Kontrolle über ihn, wohingegen Madara als der ältere der beiden Brüder der Anführer wurde.


Doch nach einiger Zeit begann sich das Leben Madaras zu ändern. Da er das Mangeykou Sharingan zu oft eingesetzt hatte, begannen bei ihm die Nebenwirkungen schon sehr früh einzusetzen. Physisch war er komplett gesund, doch er wurde blind. Sein Bruder konnte nichts machen und nur hilflos zusehen. Doch gibt es zwei verschiedene Geschichten, was damals passierte, sodass Madara wieder sehen konnte.



Version 1

Als Sasuke Itachi zum Kampf aufforderte, erzählte er ihm die Geschichte von Madara Uchiha. Da Madara das Mangekyou Sharingan zu oft eingesetzt hatte, wurde er blind. Itachi sagte, besessen vom Mangekyou, suchte Madara das Licht. Er riss seinem Bruder die Augen heraus und die Dunkelheit kam nie wieder. Er erlangte das ewige Mangekyou Sharingan und wurde schon bald als der stärkste Shinobi bezeichnet.




Version 2
Nach dem Kampf mit Itachi, den Sasuke gewann, nahm Tobi Sasuke mit in sein Versteck. Dort erzählte er ihm die angeblich wahre Geschichte Madaras Vergangenheit. Als Madara blind wurde, bat ihm sein Bruder für das Überleben des Clans seine Augen an. Er opferte sich für die Stärke des Clans und seines Bruders. Doch aufgrund des Eingriffes starb.

Nach Izunas Tod


Egal welche Version wahr ist, als Resultat des Eingriffes erlangte Madara ein neues Dou-Jutsu, das permanente Mangekyou Sharingan. Mit dieser neuen Macht kämpfte er mit dem Uchiha-Clan gegen viele andere Clans und übernahm diese. Doch traf er letztendlich auf einen Clan, der dem Uchiha-Clan gewachsen war: dem Senju-Clan. Nach mehreren schweren Kämpfen, bei denen es auf beiden Seiten viele Verluste gab, entschlossen sich der Anführer des Senju-Clans, Hashirama Senju, und Madara, einen Pakt des Friedens zu schließen. Aus diesem Pakt heraus entstand auch das erste versteckte Dorf: Konohagakure. Doch schon bald geschah etwas, das Konoha in Chaos stürzte: der Streit um die Position des Hokages. Da Hashirama der erste Hokage wurde, war klar, dass der Uchiha-Clan schon bald seine Vorherrschaft verlieren würde. Um die Stärke des Clans zu wahren, entschied sich Madara Hashirama entgegenzutreten. Doch der eigene Clan wendete Madara den Rücken zu und verriet ihn. Der Clan warf ihm vor, auf der Suche nach mehr Macht seinen eigenen kleinen Bruder getötet zu haben. Madara fühlte sich von allen betrogen und verließ das Dorf. Doch Madara ließ dies nicht auf sich sitzen, kehrte zurück und griff Konoha an. Mithilfe des Kyuubis wollte er sich an Konoha rächen, doch wurde er von Hashirama besiegt. Alle glaubten, dass er tot sei. Doch in Wahrheit zog er sich nur zurück, so Itachi und Tobi.

Wahrheit über die Auslöschung des Uchiha-Clans

In einem geheimen Auftrag von Konoha musste Itachi im Alter von 13 Jahren seine Familie und seine Verwandten töten. Er ließ dabei nur seinen kleinen Bruder am Leben. Wie sich später herausstellte, tat er das nur, um ihn zu beschützen, sodass dieser später ihn töten könne, womit Sasuke zum Helden von Konoha werden würde. Itachi hatte bei der Auslöschung des Clans Hilfe von seinem Sensei Madara. Wie genau er ihm geholfen hat, ist jedoch unbekannt.
Itachi sollte dies tun, da der Uchiha Clan laut Konoha einen Komplott gegen das Dorf geplant hatte. Der Grund für diesen Verdacht war der Angriff des neunschwänzigen Fuchses auf Konoha, da nur ein Uchiha den Kyuubi kontrollieren könnte. Doch kontrollierte Madara den Kyuubi zu diesem Zeitpunkt, was die Anführer Konohas nicht wussten bzw. glauben wollten, weshalb sie dem restlichen Clan die Schuld zuschoben. Als dann die Kontrolle der ANBU über den Clan verstärkt wurde, entschloss sich der Clan, wirklich einen Putschversuch zu starten und die Kontrolle über Konoha zu übernehmen, um wieder mehr Ansehen und Macht zu bekommen. Doch wäre der Putschversuch geglückt, wäre Konoha in diesem Moment schwach für Angriffe von außerhalb gewesen, sodass andere Dörfer diese Situation hätten ausnutzen können. Deshalb erhielt Itachi, der schon immer gegen Krieg und loyal Konohagakure gegenüber war, den geheimen Auftrag, seinen Clan auszurotten und somit Konoha zu retten. Einzig und allein seinen Bruder, Sasuke, zu töten, brachte er nicht übers Herz.

Kekkei Genkai

Sharingan:

Das Sharingan (写輪眼)-Auge ist ein spezielles Dou-Jutsu. Es ist ein Bluterbe (Kekkei Genkai), das innerhalb des Uchiha-Clans vererbt wird. Das Sharingan hat 2 Fähigkeiten, diese sind das Hypnotisieren des Gegners(durch starke Gen-Jutsus) und die Fähigkeit, Angriffe des Gegners durchschauen und kopieren zu können. So hat es z.B die Fähigkeit, Gen-Jutsus und Nin-Jutsus aller Arten zu durchschauen und sich aneignen zu können, sobald die Technik einmal gesehen wurde. Fortgeschrittene Benutzer erkennen die Techniken schon während sie noch geformt werden. Allerdings ist es bei der Bekämpfung von Tai-Jutsu nicht ganz perfekt (wie Sasuke bewies, können aber auch Tai-Jutsus kopiert werden; sein "zusammenspielende Löwen"-Jutsu ist eine Technik, die er erst durch Beobachtung von Rock Lees Kampf entwickeln konnte). Ähnlich wie beim Byakugan kann der Sharingan-Nutzer den Chakrafluss des Gegners sehen und dadurch dessen Bewegungen voraussehen und somit viel schneller als normal darauf reagieren, jedoch nutzt auch dies dem Sharingan-Nutzer nichts, wenn er seinem Gegner körperlich unterlegen ist, da man dann den Angriff zwar vorhersehen aber nicht entsprechend darauf reagieren kann. Die Bluterben-Fähigkeiten kann man überhaupt nicht kopieren, da diese einmalig sind und der Anwender die nur durch Erbe vorhandenen Grundvoraussetzungen zum Einsetzen dieser Fähigkeiten gar nicht erst hat. Noch ein Nachteil ist, dass es sehr viel Chakra benötigt, das Sharingan einzusetzen. Wenn man ein Sharingan vererbt bekommt, ist dieses nicht direkt nach der Geburt sichtbar, sondern wird erst in speziellen (lebensbedrohlichen oder extrem fordernden) Situationen sichtbar. Auf das erstmalige Erscheinen kann man allerdings auch hintrainieren, es sind nicht zwangsläufig Kämpfe auf Leben und Tod notwendig.

Sharingan Stufen:

Sharingan mit einfachem Tomoe
Sharingan mit doppeltem Tomoe
Sharingan mit dreifachem Tomoe
das Mangekyou Sharingan

Mangekyou Sharingan

Das Mangekyou Sharingan (万華鏡写輪眼) (deut. Kaleidoskop Sharingan) ist eine Weiterentwicklung des Sharingans, für dessen Erlernung es bisher nur eine sichere Möglichkeit gibt: Den Mord an einer Person, der man nahe steht; so tötete zum Beispiel Itachi seinen besten Freund Shisui Uchiha. Auch Sasuke versuchte, von dem Wunsch besessen, stärker als Itachi zu werden, Naruto umzubringen. Als er die Chance dazu hatte, tat er es jedoch nicht, da er erkannt hatte, dass Itachi genau das von ihm wollte.
Das Mangekyou Sharingan erkennt man anhand der Tomoe, die zu einem neuen, einzigartigen Aussehen und manchmal sogar mit der Iris verschmelzen. Es scheint aber eine große Schwäche zu haben, da es sehr viel Chakra für den Benutzer verbraucht, und außerdem die Augen des Benutzers schädigt; dies kann im schlimmsten Fall zu Blindheit führen. Es gelang nur sehr wenigen Uchihas, diese Kunst zu erlangen.

Die Arten des Mangekyou Sharingans

Itachi ist im Stande, Tsukuyomi (benannt nach dem Gott des Mondes) zu nutzen, wobei der betroffene Gegner in eine andere Dimension gelangt, die von Itachi beherrscht wird; jenes äußert sich durch die Kontrolle von Zeit und Raum. Außerdem beherrscht Itachi Amaterasu (benannt nach der Göttin der Sonne). Dieses Jutsu funktioniert in dem er einen Punkt anvisiert, die Folge ist ein schwarzes Feuer, das beinahe alles zerstört; angeblich brennt es sieben Tage und Nächte. Bei Itachis Mangekyou Sharingan hat jedes Auge eine Funktion: das linke Mangekyou Sharingan ist für Gen-Jutsu zuständig; in dem Fall für Tsukuyomi. Das rechte Auge ist für Nin-Jutsu zuständig und damit für Amaterasu. Desweiteren wendet er im Kampf gegen Sasuke eine Technik an, mit der er einen Feuerdämonen beschwört (Susano'o, benannt nach dem Gott der Stürme).
Die Technik von Kakashi trägt den Namen Kamui. Kakashi kann mit dieser Technik ein anvisiertes Gebiet in eine andere Dimension befördern. Ein Vorteil dieser Technik ist, dass sie auf weite Entferung benutzt werden kann.
Über weitere Mangekyou-Sharingan-Techniken ist noch nichts weiteres bekannt.

Bekannte Charaktere, die über das Mangekyou Sharingan verfügen/verfügten

tötete seinen besten Freund
Unbekannt
tötete einen Freund
tötete einen Freund
Er bekam von Itachi die Fähigkeit, dessen Amaterasu zu benutzen, um Madara zu töten.
Nachdem Madara die tragische Geschichte des Uchiha-Clans und Itachis Mission erzählt hat,
erhielt er erst sein eigenes, individuelles Mangekyou Sharingan.

Das permanente Mangekyou Sharingan

Durch das sogenannte ewige oder permanente Mangekyou Sharingan unterliegt man im Gegensatz zum einfachen Mangekyou Sharingan nicht der Gefahr, mit der Zeit zu erblinden. Da der bislang einzige bekannte Besitzer eines permanenten Mangekyou Sharingans Madara Uchiha ist, muss davon ausgegangen werden, dass seine Weise, es zu erlangen, die einzig mögliche ist: Das permanente Mangekyou Sharingan entsteht, wenn man seine eigenen Mangekyou-Sharingan-Augen durch die Mangekyou-Sharingan-Augen eines anderen Menschen ersetzt. Wenn man dies tut, entsteht optisch eine Kombination aus beiden Mangekyou-Sharingan-Mustern. Ob das permanente Mangekyou Sharingan aktiviert und deaktiviert werden kann wie das normale Mangekyou Sharingan und das Sharingan, ist nicht bekannt. Es ist aber ziemlich sicher davon auszugehen, dass man es abschalten kann, um Chakra zu sparen.


Techniken des Mangekyou Sharingans

Amaterasu

Amaterasu (天照) (benannt nach der japanischen Sonnengöttin) ist das stärkste Feuerjutsu des Uchiha-Clans. Man kann es nur mit dem Mangekyou Sharingan anwenden und daher ist der einzige bekannte Anwender Itachi Uchiha. Der Nutzer kann mit diesem Jutsu innerhalb seines Blickfeldes schwarze Flammen beschwören, die sieben Tage und Nächte brennen und sich durch alles hindurchfressen. Es heißt dieses Feuer wäre so heiß wie die Sonne. Amaterasu wird mit dem rechten Auge hervorgerufen. Dieses Jutsu verbraucht sehr viel Chakra; nebenbei führt häufiger Einsatz des Mangekyou Sharingans auch zum Verlust des Augenlichts. Unter großer Anstrengung kann der Anwender eines Mangekyou Sharingan die Flammen von Amaterasu sofort wieder löschen

Kamui

Kamui (神武) Dieses Dou-Jutsu ist ein Nin-Jutsu, das nur mit dem Mangekyou Sharingan angewandt werden kann. Der einzige Anwender und auch Erfinder ist Kakashi. Er konzentriert sich damit auf ein bestimmtes Ziel. Die Umgebung um dieses Ziel beginnt sich zu verzerren und alles in sich selbst zu saugen. Das anvisierte Ziel wird in eine andere Dimension teleportiert. Das Jutsu verbraucht eine Menge Chakra, weswegen Kakashi, nachdem er es zweimal im Kampf gegen Deidara benutzt hatte, ziemlich geschwächt war, und sich eine Woche im Krankenhaus ausruhen musste.

Susano'o

Susano'o (須佐能乎) ist die 3. Technik des Mangekyou Sharingans. Es kann als Schutzschild dienen, wobei es eine Art Skelett annimmt, oder auch zur Offensive. In der Offensive nimmt es eine menschliche Gestalt an, und bekämpft seine Gegner mit einem mysteriösen Schwert namens Totsuka. Der "Schild" wird als Yatas Spiegel bezeichnet und kann jede Art von Attacken abwehren. Totsuka ist noch viel stärker als Orochimarus Kusanagi.

Tsukuyomi


Tsukuyomi (月読) (benannt nach der japanischen Gottheit des Mondes) ist ein spezielles Dou-Jutsu, das unter Verwendung des Mangekyou Sharingan angewendet wird. Der einzig bekannte Nutzer ist Itachi.
Blickt ein Gegner in Itachis Augen, beginnt das Jutsu sofort zu wirken und zieht ihn in eine illusionäre Gedankenwelt, in der der Nutzer des Tsukuyomi die Gesetze von Raum und Zeit nun nach Belieben verändern kann. So kann der Anwender seinem Opfer traumatische Erinnerungen vor Augen führen, ihn mit seinen schlimmsten Ängsten quälen oder ihn foltern. Kakashi wurde, als er in das Jutsu gezogen wurde, 72 Stunden in der anderen Welt festgehalten und mit Schwertstichen traktiert. Später landete er sogar im Krankenhaus.
Obwohl es eigentlich eine Illusion ist, fühlt sich der Schmerz erschreckend real an. Da in Echtzeit nur ein paar Sekunden vergehen, kann Tsukuyomi auch nicht abgewehrt werden.
Tsukuyomi wird mit dem linken Mangekyou Sharingan-Auge herrvorgerufen. Der Einsatz dieses Jutsus verbraucht große Mengen an Chakra.


Zuletzt von Akiko am Fr Feb 08, 2013 2:47 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 19.06.11

BeitragThema: Re: Die Clan Übersicht    Di Jul 19, 2011 3:01 am

Naara-Clan


Der Naara-Clan (奈良一族) ist ein Clan aus dem Dorf Konohagakure. Seine Mitglieder sind Experten in Schattenmanipulation, dem Jutsustil des Clans. Sie bilden mit jeweils einem Mitglied des Akimichi-Clans und des Yamanaka-Clans ein Team (Ino, Shika, Cho). Die männlichen Naaras sind meist faul und haben ein Faible für "mühsame" Frauen. Man sagt auch, dass die einen hohen Intelligenzquotienten besitzen.
Sie züchten Hirsche. Die Naaras faszinieren diese Tiere, weil die Hirsche genau wie die Naaras ruhig und gelassen sind.
In einem speziellen Wald, wo nur der Naara-Clan Zutritt hat, sind Hidans Einzelteile vergraben und werden vom Naara-Clan bis in alle Ewigkeit bewacht.
Der Naara-Clan hat außerdem Informationen von Heilkünsten in einem Buch zusammengetragen worauf sogar Tsunade bei schweren Fällen zurück greift.

Naara Hiden

Die Geheimkünste des Naara-Clans bedienen sich der Schattenmanipulation. So ist die Anwesenheit der Sonne eine unablässliche Bedingung für jede Hiden. Die Länge des Schattens, den man ausschicken kann, ist gleich der Fläche des eigenen, normalen Schatten[1]. Allerdings kann man sich einiger Hilfsmittel bedienen, wie zum Beispiel der Einsatz eines anderen Objekts, das seinerseits einen Schatten wirft, um so seinen eigenen Schatten damit zu verbinden und wieder mehr Fläche zu gewinnen. Zusätzlich kann man umso mehr Schattenfläche einsetzen, je tiefer die Sonne steht.


Clan Techniken:

Kage Kubi Shibari no Jutsu

Kage Kubi Shibari no Jutsu (影首縛りの術) ist die Fähigkeit eine Schattenhand zu erschaffen, die den Gegner zu Tode würgt. Dieses Jutsu wird normalerweise nach dem Kage Mane no Jutsu angewendet, das heißt, wenn man den Gegner durch einen Schatten kontrolliert. Die Stärke und der Abstand den der Schatten erreicht hängt von der benutzten Chakramenge ab.

Kage Mane no Jutsu

Kageshibari no Jutsu (影縛りの術) oder Kage Mane no Jutsu (影真似の術) ist die Fähigkeit, einen Schatten zu werfen und jeden möglichen Gegenstand zu steuern, der den Schatten berührt. Der Abstand, den der Schatten reisen kann, hängt vom Chakra des Benutzers ab. Aber der Schatten ist in der Lage sich auszudehnen, weiter als die benötigte Chakra Menge reicht, wenn der Schatten eine schattierte Region berührt. Sobald der Gegner vom Schatten berührt wird, ist der Benutzer in der Lage, die Bewegung des Gegners zu steuern.

Kage Mane Shuriken no Jutsu

Beim Kage Mane Shuriken no Jutsu (影真似手裏剣の術) heftet Shikamaru mit seinen Chakraklingen die Schatten seiner Gegner an den Boden. So können seine Gegner nicht fliehen.

Kage Nui

Beim Kage Nui (影縫い) teilt Shikamaru seinen Schatten in viele verschiedene und lässt sie in der Luft wild umher schwingen wie bei einer Peitsche. Diese setzte er u.a. ein um die Tiger-Zeichnungen von Sai zu vernichten.
Fingerzeichen: Vogel

Kage Yose no Jutsu

Beim Kage Yose no Jutsu (影寄せの術) entstehen viele Schatten, die den Gegner festhalten. Shikamaru setzt dieses Jutsu u.a. gegen Hidan ein.


Zuletzt von Akiko am Fr Feb 08, 2013 2:48 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 19.06.11

BeitragThema: Re: Die Clan Übersicht    Di Jul 19, 2011 3:03 am

Kedouin-Clan


Über den Kedouin-Clan ist nicht viel bekannt. Ihr Oberhaupt ist Agari Kaisen. Er beauftragt drei Shinobi damit, die Gesichter von Naruto, Hinata und Kiba zu stehlen und dann Konoha zu zerstören. Später jedoch stellte sich heraus das sie von Tsunade bezahlt wurden um die Drei zu testen. Diese Shinobi haben ein ganz spezielles Verwandlungsjutsu entwickelt, welches den Anwender in eine exakte Kopie des Betroffenen verwandelt. Hierbei werden nicht nur Stimme und Aussehen kopiert, sondern auch Erinnerungen, Gefühle und Handlungsweisen. Man kann die Kopie nur daran erkennen, dass sie wesentlich schwächer ist als das Original.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 19.06.11

BeitragThema: Re: Die Clan Übersicht    Di Jul 19, 2011 3:04 am

Inuzuka-Clan



Jedes Clan-Mitglied hat einen Hund, der ihm auf Schritt und Tritt folgt. Der Inuzuka-Clan (犬塚一族) besitzt eine so innige Beziehung zu seinen Hunden, dass er in der Lage ist, mit den Tieren telephatisch zu kommunizieren. Die "Inuzuka's" haben wie ihre Vierbeiner ebenfalls sehr ausgeprägte Geruchs- und Gehörorgane. Abgesehen davon, dass er nie ohne seine Tiere in die Schlacht zieht, ist über diesen geheimnisvollen Clan bisher nur wenig bekannt. Außerdem besitzen alle "Inuzuka's" bemalte Wangen die, die Reißzähne eines Hundes darstellen sollen.

Können mit Hunden sprechen und haben einen Geruchssinn,
der den von Ninja-Hunden übertrifft.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 19.06.11

BeitragThema: Re: Die Clan Übersicht    Di Jul 19, 2011 3:05 am

Hyuuga-Clan


Der Hyuuga-Clan (日向一族) ist einer der mächtigsten, ältesten und neben den Uchihas einer der bedeutsamsten Clans in ganz Konoha, weil sie das mächtige Kekkei Genkai Byakugan weitervererben. Der Clan besteht aus einer Haupt- und einer Nebenfamilie, die unter strikten Regeln voneinander getrennt sind. Die Hauptfamilie behütet das Geheimnis des Byakugan und um dieses zu wahren werden allen Kindern der Nebenfamilie im Alter von 4 Jahren ein Juin eingebrannt, was so viel wie "ein Vogel im Käfig gefangen" bedeutet. Die Hauptfamilie kann mit einem geheimen Fingerzeichen das Siegel aktivieren, welches anfängt die Nervenbahnen des Gehirns zu zerstören und so einen höllischen, qualvollen Schmerz verursacht - und den Siegelträger somit jederzeit töten könnte. Die Mitglieder der Nebenfamilie müssen die Mitglieder der Hauptfamilie mit allem, notfalls sogar mit ihrem eigenen Leben, beschützen und wenn erforderlich willenlos für sie sterben. Wenn ein Mitglied der Nebenfamilie zu Tode kommt, aktiviert sich ihr Juin ein letztes Mal und versiegelt das Byakugan des Sterbenden für immer und verhindert, dass es in fremde Hände gelangt.

Byakugan

Normales Auge
Byakugan

Das Byakugan (白眼) (bedeutet soviel wie "Weißes Auge") ist das Kekkei Genkai des Hyuuga-Clans. Es ist ein Dou-Jutsu (= Augentechnik). Mit Hilfe dieser Fähigkeit kann man den Chakrafluss und die Chakrapunkte des Gegners sehen. Daher ist das Byakugan Voraussetzung für das Juuken, um mit diesem Kampfstil die Chakrapunkte des Gegners zu treffen und den Chakrafluss zu verändern. Außerdem verleiht das Byakugan eine erhöhte Sichtweite und fast 360° Umsicht (es besitzt allerdings einen kleinen "blinden Fleck"; einen Punkt, der sich dem Blick des Anwenders entzieht. Er sitzt direkt unter dem 1. Thoraxwirbel.) und ermöglicht dem Nutzer, durch Dinge hindurch zu sehen.
Des weiteren wird angenommen, dass sich das Sharingan aus
dem Byakugan entwickelt hat.

Techniken des Clans:

Hakke Sanjuuni Shou

Bei Hakke Sanjuuni Shou (八卦三十二掌) werden durch das Orakel des Hakke 32 spezielle Chakrapunkte des Gegners angegriffen. Dadurch werden diese eine Zeit lang verschlossen und der Gegner kann für eine Weile sein Chakra nicht mehr benutzen. Prinzipiell ist es eine schwächere Version von Hakke Rokujuuyon Shou. Hinata setzte dieses Tai-Jutsu während eines Fillers ein.

Hakke Rokujuuyon Shou

Bei Hakke Rokujuuyon Shou (八卦六十四掌) werden 64 spezielle Chakrapunkte (Tenketsu) des Gegners angegriffen.
Dadurch werden diese eine Zeit lang verschlossen und der Gegner kann für eine Weile sein Chakra nicht mehr benutzen. Meist ist der Gegner danach so entkräftet, dass er nicht einmal mehr stehen kann; wobei der Anwender nur wenig Chakra verbraucht. Normalerweise wird dieses Jutsu nur in der Gründerfamilie des Hyuuga-Clans weitervererbt, doch der mit Talent gesegnete Neji aus der Zweigfamilie meisterte sie auch ohne Anleitung.

Hakke Hyakunijuuhachi Shou

Bei Hakke Hyakunijuuhachi Shou (八卦百二十八掌) werden 128 spezielle Chakrapunkte des Gegners angegriffen.
Dies ist die Weiterentwicklung von Hakke Rokujuuyon Shou. Die Ausführung dauert genauso lange wie die Hakke Rokujuuyon Shou, was bedeutet, dass die 128er Version doppelt so schnell und doppelt so stark ist. Bei diesem Tai-Jutsu verbraucht der Anwender fast kein Chakra, weshalb dieses Jutsu auch sehr wirksam ist.

Hakke Sanhyakurokujuuichi Shou

Bei Hakke Sanhyakurokujuuichi Shou (八卦三百六十一掌) werden sämtliche 361 Tenketsu geschlossen. Der Ablauf ist derselbe wie bei Hakke Hyakunijuuhachi Shou, mit dem Unterschied, dass sich der Anwender viel schneller bewegt. Neji wendet dieses Tai-Jutsu in Naruto: Ultimate Ninja 3 an.

Hakke Shou Kaiten

Hakkeshou Kaiten (八卦掌回天) (Bedeutungen: Hakke = Das Orakel, Shou = Die Hand, Kai = Sich drehen, Ten = Himmel), ist ein Tai-Jutsu, das eine defensive Funktion hat. Der Anwender gibt überall aus dem Körper Chakra ab, durch zusätzliche schnelle Drehung fungiert das Kaiten wie ein Schild und blockt sämtliche Angriffe des Gegners ab (ob Schläge, Kunai oder Shuriken). Nebenbei gleicht das Kaiten den "Blinden Fleck" des Byakugan aus, da durch die schnelle Rotation dieser unmöglich zu treffen ist. Neji kann in Shippuuden dieses Jutsu vergrößern und hat keine Probleme es anzuwenden, anders als früher. Er verbraucht in Shippuuden jetzt nicht mehr so viel Chakra für dieses Jutsu, wie noch vor drei Jahren

Hakke Shou Kuten

Hakke Shou Kuten (八卦掌空天, "Handfläche der Acht Trigramme, Himmelsluft") ist ein Tai-Jutsu von Hinata Hyuuga, welches dem Hakke Shou Kaiten ähnelt. Dabei lässt sie Chakra aus ihren Händen strömen und beginnt, sich zu drehen. Das Ergebnis ist eine dem Hakke Shou Kaiten ähnliche Technik, jedoch in Hinatas eigenem Stil, genauso wie das Shugo Hakke Rokujuuyon Shou. Wie bei Hakke Shou Kaiten kann Hinata die Reichweite des Kuten auch stark vergrößern. Sie beherrscht es nur in Naruto Shippuuden: Ultimate Ninja 5.

Shugo Hakke Rokujuuyon Shou

Bei dieser Technik wird ein gleichmäßiger Strom aus Chakra aus den Händen freigesetzt, aus dem Chakraklingen geformt werden. Die Arme werden nun in alle Richtungen bewegt und zwar in einem immer schneller werdenden Tempo was dazu führt das ein undurchdringbarer Schild um den Anwender ensteht. Dieses Jutsu hat Hinata selbst entwickelt. Es ist, ebenso wie die Rotation, ein Defensiv-Offensiv-Jutsu.


Zuletzt von Akiko am Fr Feb 08, 2013 2:56 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 19.06.11

BeitragThema: Re: Die Clan Übersicht    Di Jul 19, 2011 3:06 am

Akimichi-Clan




Alle Mitglieder des Akimichi-Clans (秋道一族) sind eher rundlich gebaut und haben einen guten Charakter. Wie man bei Choji und seinem Vater sieht, bemalen sie sich auch die Wangen und lassen sich die Haare lang wachsen.
Dieser Clan spezialisierte sich hauptsächlich auf die Stärke des Körpers und wie man ihn verstärkt. Dies schaffen sie mit Jutsus, wie z.B. dem Jutsu der Entfaltung oder dem Jutsu der Teilvergrößerung. Der Akimichi-Clan stellt starke Nahrungspillen her, die aber auch schwere Nebenwirkungen haben, wie im Kampf von Choji und Jirobo gezeigt wird.


Akimichi Hiden

Die Geheimkünste des Akimichi-Clans basieren auf ihrer Körperfülle. Die Akimichis lieben zwar in der Tat das Essen und bringen ein stattliches Gewicht auf die Waage, allerdings ist dies auch eine Voraussetzung für ihre speziellen Jutsus. Diese verbrauchen nämlich eine Unmenge an Kalorien[1].

Techniken des Clans:

Baika no Jutsu

Das Baika no Jutsu (倍化の術) ist ein Hiden, das nur die Mitglieder des Akimichi-Clans anwenden können. Bei diesem Jutsu kann der Anwender seine Körperteile beliebig vergrößern.

Bubun Baika no Jutsu

Auch beim Bubun Baika no Jutsu (部分倍化の術) handelt sich um ein geheimes Jutsu des Akimichi-Clans. Es funktioniert ähnlich wie das Baika no Jutsu, jedoch lässt es nur bestimmte Körperteile vergrößern, beispielsweise der Arm. Durch die gelbe Pille konnte Choji seinen ganzen Körper vergrößern.In Naruto Shippuuden kann Choji dieses Jutsu ohne die gelbe Pille anwenden.Genau so ist es beim Chou Baika no Jutsu.

Chou Baika no Jutsu

Chou Baika no Jutsu (超倍化の術) ist ein Nin-Jutsu des Akimichi-Clans bei dem die Mitglieder ihre Körpergröße beliebig verändern können. Einige Begabte wie Chouza Akimichi können dadurch zu Riesen werden, wobei andere wie Choji Houren-Pillen (grüne, gelbe und rote) einnehmen müssen um eine solche Größe zu bekommen. Eine zweite Pille (gelbe) erlaubt es dem Anwender eine Größe zu erreichen die sie normalerweise nicht im Stande wären zu aktivieren.

Chou Harite

Zuerst verwendet Choji Baika no Jutsu um sich groß zu machen. Dann setzt er Chou Harite (超張り手) ein um seine Gegner unter seinen riesigen Händen zu zerquetschen. Er benutzt dieses Jutsu im Kampf gegen Kakuzu.

Nikudan no Mai

Nikudan no Mai (肉弾の舞) (deu. Tanz des Fleischgeschosses) ist ein Jutsu des Akimichi-Clans. Nachdem der Anwender seinen Körper mit dem Baika no Jutsu vergößert hat, rollt er sich zusammen. Danach fängt er an zu rotieren, dass eine riesige Staubwolke aufgewirbelt wird. Diese Staubwolke wird zur Flucht benutzt.


Zuletzt von Akiko am Fr Feb 08, 2013 2:57 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 19.06.11

BeitragThema: Re: Die Clan Übersicht    Di Jul 19, 2011 3:07 am

Aburame-Clan

Die Mitglieder des Aburame-Clans (油女一族) besitzen eine sehr seltsame Fähigkeit. Sie haben gelernt, Insekten für sich arbeiten zu lassen. Bereits kurz nach der Geburt stellen sie ihren Körper den "Kikai-Käfern" als Wirt zur Verfügung. Die Käfer nisten sich im Körper des Wirts ein und ernähren sich von seinem Chakra. Als Gegenleistung funktionieren die Insekten als Helfer und strömen manchmal auf Befehl ihres Wirtes zu tausenden.

Aburame Hiden

Die Geheimkünste des Aburame-Clans basieren auf den sogenannten Kikaichuu-Käfern. Diese Käfer werden von Geburt an auf eine unbekannte Art und Weise in den Körper eines Aburame-Ninjas transferiert, sodass diese sich vom Chakra des Wirts ernähren können. Im Gegenzug kann der Wirt die Käfer frei steuern. Dies kann zu unterschiedlichsten Zwecken benutzt werden: Neben der Offensive kann man mit den Käfern auch einen Käfer-Klon erstellen, oder die Käfer zur Sondierung der Umgebung aussenden.

Techniken des Clans:

Kikaichuu Arare

Kikaichuu Arare ist ein Nin-Jutsu von Shino Aburame. Dabei lässt er Tausende von Kikaichu in die Luft steigen. Ein Teil der Insekten fällt auf sein Kommando wie Hagel auf den Gegner, während der andere Teil sich zu einem Ball formt. Diese riesige Kugel aus Insekten stürzt dann als eine Art Meteorit auf den Feind.

Kikaichuu no Jutsu

Kikaichuu no Jutsu (奇壊虫の術) ist ein Nin-Jutsu des Aburame-Clans. Nach der Geburt dient der Körper als Wirt für die Kikai-Käfer. Als Gegenleistung, das die Käfer das Chakra des Wirts fressen dürfen, werden sie jeden Befehl den sie bekommen ausführen. Die Aburames können sie zum Angriff verwenden indem sie ihr Chakra aus ihrem Körper fließen lassen oder sie benutzen sie für ihre eigenen Jutsus wie z.B. Mushi Bunshin no Jutsu.

Mushi Bunshin no Jutsu

Mushi Bunshin no Jutsu (蟲分身の術) ist eine Geheimkunst, die nur der Aburame-Clan kennt. Tausende und Abertausende von Insekten krabbeln zusammen und bilden die Gestalt des Kunstanwenders nach. Der Doppelgänger sieht dem Original zum Verwechseln ähnlich und kann als Lockvogel oder zur Ablenkung eingesetzt werden. Die Insekten können auch an einer Stelle einen Doppelgänger bilden, an dem sie sich schon vorab versteckt haben. Diese Doppelgänger sind effektiver als Schattendoppelgänger.

Mushi Dama

ei Mushi Dama (蟲玉) schickt Shino seine Insekten auf den Gegner, damit diese auf seinem Körper landen und der Gegner nicht entkommen kann. Die Insekten fressen nebenbei auch das ganze Chakra auf und somit ist dieser dann kampfunfähig.

Mushi Kabe no Jutsu

Mushi Kabe no Jutsu ist ein Nin-Jutsu von Shino Aburame. Nachdem er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, strömen viele Kikaichus aus seinem Körper. Die Kikaichus beginnen sich schnell um Shino und seine Kameraden zu Drehen und bilden so eine schützende Mauer. Alles was der Mauer zu nahe kommt, wird von den Kikaichu zerstört. Diese Attacke erinnert sehr an Hakke Shou Kaiten

Mushi Yose no Jutsu


Nachdem Shino die benötigten Fingerzeichen gemacht hat, legt er eine Hand, ähnlich wie bei Kuchiyose-no-Jutsu, auf eine Oberfläche. Aus den Fingerspitzen breitet sich ein netzartiger, aus Chakra bestehender, Köder aus. Dieses Köder veranlasst die umliegenden Insekten die ausgehende Quelle
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Clan Übersicht    

Nach oben Nach unten
 
Die Clan Übersicht
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Clan Übersicht
» Wolken Clan
» [X-Wing] Komplette Kartenübersicht
» Wohngeldtabellen Übersicht über Einkommensgrenzen für Wohnungen in Gemeinden der Mietenstufe I- VI
» Der verlorene Clan

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Invasion-of-Akasuki :: Allgemeine Infos :: Die Übersichten-
Gehe zu: