Invasion-of-Akasuki

Invasion-of-Akasuki

Ein neues Forum in dem es sich um die Bösen bei Naruto dreht
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 kleine süßes Jutsus

Nach unten 
AutorNachricht
Akiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 19.06.11

BeitragThema: kleine süßes Jutsus    Di Jul 19, 2011 5:08 am

Die Jutsu Liste
Grund Jutsus

Name:Bunshin no Jutsu
Rang: E
Typ: Nin
Beschreibung: Bunshin no Jutsu (分身の術) ist ein E-Rang Nin-Jutsu, das man standardmäßig in der Ninja-Akademie lernt. Dieses Jutsu erschafft eine oder mehrere Kopien des Anwenders, allerdings ohne Energie. Die Klone gleichen dem Original zu 100%. So ein Klon kann für eine Verwirrung oder Ablenkung des Gegners sorgen. Falls der Klon in irgendeiner Weise vom Gegner getroffen oder berührt wird, verschwindet er.
Fingerzeichen: Schaf, Schlange, Tiger

Name:Henge no Jutsu
Rang: E
Typ: Nin
Beschreibung:Henge no Jutsu (変化の術) ist ein E-Rang Nin-Jutsu, das man standardmäßig in der Ninja-Akademie lernt. Henge no Jutsu erlaubt dem Shinobi, sich in ein bestimmtes Objekt oder in eine bestimmte Person zu verwandeln; dabei wird sogar die Stimme kopiert. Mit dieser Technik kann der Anwender Gegner täuschen oder sich "unsichtbar" bewegen.

Name:Kakuremino no Jutsu
Rang: E
Typ: Nin
Beschreibung:Kakuremino no Jutsu (隠れ蓑の術) (Kunst der Tarnung) ist ein E-Rang-Nin-Jutsu, das jeder Shinobi beherrschen sollte. Bei dieser Kunst nutzt der Shinobi Gegenstände, um mit der Umgebung zu verschmelzen und nicht gesehen zu werden.

Name:Kawarimi no Jutsu
Rang: E
Typ: Nin
Beschreibung:Kawarimi no Jutsu (変わり身の術) (deu. Jutsu des Tausches) ist ein E-Rang Nin-Jutsu, bei dem man den Platz mit einem beliebigen Objekt wechselt, wie z.B: mit einen Baumstamm, welches dann an derselben Stelle erscheint. Das erlaubt dem Anwender, sich schnell zu verstecken oder aus einer gefährlichen Situation zu entkommen.
Außerdem scheint es eine Abwandlung dieses Jutsus für Mokuton-Nutzer zu geben: der Körper wird nicht durch einen Baumstamm, sondern durch eine Holzpuppe ersetzt. Yamato verwendet es im Kampf gegen Orochimaru.

Name:Nawanuke no Jutsu
Rang: E
Typ: Nin
Beschreibung:Nawanuke no Jutsu (縄抜けの術) ist ein E-Rang Nin-Jutsu, das man standartmäßig in der Ninja-Akademie lernt. Hierbei löst man die Knoten eines Seils oder kugelt die eigenen Gelenke aus um aus einer Fessel zu entkommen.

Name:Oiroke no Jutsu
Rang: E
Typ: Nin
Beschreibung:Das Oiroke no Jutsu (おいろけの術), auch oft als erotische Kampfkunst oder "Sexy Jutsu" bezeichnet, ist ein von Naruto Uzumaki entwickeltes Jutsu, mit dem man sich oder einen Doppelgänger in die Gestalt eines nackten bzw. leicht bekleideten Mädchens verwandelt. Das Oiroke no Jutsu wird von Naruto und Konohamaru benutzt und dient der komödialen Untermalung in der Serie.


Nin Jutsus


Selbsterfunden
Name : Bilzsterne
Rang : D
Typ: offensiv
Element : Raiton
Reichweite : weit
Chakraverbrauch: gering bis mittel im unteren bereich
Beschreibung : Der Anwender macht Fingerzeichen und kann sie mit jeglichen Waffen und Jutsus kombiniren.
Der Gegner bekommt da die Sterne scharf sind bekommt er einige verletzungen an den Stellen wo man ihn trifft.

C-Rang

Name: Housenka no Jutsu (火遁・鳳仙火の術)
Element: Katon:
Reichweite: weit
Chakraverbrauch:gering
Beschreibung: Goukakyuu no Jutsu Luft und Katon-Chakra in der Lunge gesammelt. Das letzte Fingerzeichen muss bei diesem Jutsu gehalten werden. Im Gegensatz zu Katon Goukakyuu no Jutsu entsteht kein Feuerstrang sondern es entstehen viele etwa fußballgroße Feuerbälle in denen sich auch Geschosse wie z.B. Kunais und Shuriken verstecken lassen.

Selbsterfunden
Name: Ka Muchi (Feuerpeitsche)
Rang: C-S
Element: Katon
Reichweite: 4m
Chakraverbrauch: gering
Beschreibung: Der Anwender kann sie mit anderen Jutsus kombinieren und auch mit Waffen.Aber er muss vorher einige Fingerzeichen machen und zieht aus dem Chakra was in seinen Händen entsteht einen Strang, aus diesen entsteht die Peitsche und sie kann nur von denen angewendet werden die das Katon Element können. Den sonst würden sie den Jenigen einige Verbrennungen beibringen.Die Peitsche wird die ganze Zeit in der Hand gehalten und schadet dem Anwender nicht, auch verbrennt er sich nicht wenn er sie in der Hand hält.
Doch dem Gegner fügt sie eine Verbrennungen zu, da sie an der Sitzte bis dahin , wo sie gehalten wird einigermassen heiß ist.

Voraussetzung: Man kann sie nur auf S-Rang benutzen wenn man das nötige Traing hat und auch einen Hohen Rang an sich selbst,also erst wenn man einne Rang höher kommt kann man sie auch einen Rang höher benutzen.

Selbsterfunden
Name: Blitznadeln
Rang: C
Typ:offensiv
Element : Raiton
Reichweite: weit
Chakraverbrauch: mittel
Beschreibung:Der Anwender macht Fingerzeichen und muss dieses Jutsu mit einer Waffe oder Gegenstand kombiniren.
Die Nadel boren sich in die stellen wo sie treffen und entziehen dem Gegner ein wenig Chakra.

Selbst erfunden
Name : Rai Muchi ("Blitzpeitsche")
Rang : C-Rang
Element : Raiton
Reichweite : Nah bis Mittel
Chakraverbrauch : mittel
Beschreibung : Der Anwender legt RaitonCahkra um ein Drahtseil welches er er dann bei Kontakt mit dem Gegner wie eine Peitsche verwenden kann die dem Gegner leichte Stromstösse erleiden läßt


B-Rang

Selbsterfunden
Name: Kakyuo (Feuerball)
Rang: B
Element: Katon
Größe: Fussball größe
Reichweite: 20m
Chakraverbrauch: Hoch
Beschreibung: Der Anwender kann ihn nur einmal machen da er sich sonst selbst schadenwürde, nur Profis wie Anbu oder höher können ihn bis zu dreimal einsetzen. Der Anwender muss eine Formel sagen und Fingerzeichenanwenden.Sobald man die Fingerzeichen und die Formel aufgesagt hat entsteht ein in den Händen zuerst eine kleine Feuerkugel die dann ein wenig größer wird bis man die Fromel zuende gesprochen hat.Den er auf den Gegner zu schleudern kann und wenn er ihn trifft bekomt dieser einige Verbrennungen davon ab.


Selbsterfunden:
Name: Feuerkunst
Rang: B
Element: Katon
Reichweite:Nah- weit
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung: Die Feuerkunst ist ein Jutsu,was man zum verfolgen von jemanden verwenden kann.Den sobald man das Chakra in seinen Händen gesammelt hat und eine kleine bis Mittlere Kugel entsteht.
So kann man aus dieser ein Tier oder einen anderen Gegenstand daraus formen.Dieses wieder dann zum Gegner geworfen und verfolgt diesen bis zu einer reichweite von 20m. Dieses Jutsu kann der Anwender bis dahin auch lenken und Kontroliren.

A-Rang

Selbsterfunden
Name: Ka Inabikari (Feuerblitz)
Rang: A
Element: Katon/Raiton
Reichweite: ca 10-15 m
Chakraverbrauch: mittlere
Beschreibung: Der Anwender macht einige Fingerzeichen, wobei seine Finger erst leicht anfangen zu Glühen. Das ist weil Katon und Raiton in der Hand gesammelt wird, das immer mehr wird bis man zum Schluß einen Strahl auf den Gegner abgefeuert wird.
Den man einigemale verwenden kann und bei jeder berührung eine kleine menge an Chakra abzaft.Doch das Chakra was abgesogen wird geht verloren und kann so nicht wieder verwendet werden was dem Anwender auch nicht zu gute kommen würde, wenn ers versuchen würde.Den dann würde es der Anwender versuchen, das würde er sich selbst schaden und in die Knie Zwingen.


Name:Bei dem Kuchiyose no Jutsu (口寄せの術) (deut. Jutsu des vertrauten Geistes)
Rang: C Rang
Chakra: mittel
Beschreibung:
Bei diesem Jutsu handelt es sich um ein Raum-Zeit-Ninjutsu, mit dem man Objekte und Lebewesen herbeirufen kann. Um dieses Jutsu durchführen zu können, ist ein Vertrag mit der jeweiligen Tierart nötig und wird mit dem Blut des Anwenders unterschrieben. Bei der Anwendung dieser Technik müssen die nötigen Fingerzeichen geformt und ein wenig Blut auf die Handfläche gegeben werden. Es dient als Opfer für die Beschwörung. Durch die Menge des verwendeten Chakra kann bestimmt werden, wie groß und wie stark das Tier ist.

Kuchiyose no Jutsu (deut. Jutsu des vertrauten Geistes)
Rang: C Rang
Chakra: mittel
Beschreibung:
Bei diesem Jutsu handelt es sich um ein Raum-Zeit-Ninjutsu, mit dem man Objekte und Lebewesen herbeirufen kann. Um dieses Jutsu durchführen zu können, ist ein Vertrag mit der jeweiligen Tierart nötig und wird mit dem Blut des Anwenders unterschrieben. Bei der Anwendung dieser Technik müssen die nötigen Fingerzeichen geformt und ein wenig Blut auf die Handfläche gegeben werden. Es dient als Opfer für die Beschwörung. Durch die Menge des verwendeten Chakra kann bestimmt werden, wie groß und wie stark das Tier ist.

















Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chibiusa Zukino
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 19.06.11

BeitragThema: Re: kleine süßes Jutsus    Mi Jul 27, 2011 3:40 am

Ok dann sage ich mal Angenommen + Verschiebt^^

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://aka-inwasion.forumieren.com
 
kleine süßes Jutsus
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Invasion-of-Akasuki :: Bewerbungsbereich :: Angenommene Jutsus-
Gehe zu: